Jesus! Gestern – Heute – In Ewigkeit

DSC02653

JESUS GESTERN – HEUTE – IN EWIGKEIT

Zu diesen „TOP´s“ fand vom 26. – 26. April 2015 eine spannende Veranstaltungsreihe mit Pastor Avi Mizrachi aus Israel, statt, die gemeinsam von unserer Ev. Kirchengemeinde Brügge, der Ev. Freikirche Gemeinde Gottes und dem Verein „Haus des Lebens e.V.“ verantwortet und gestaltet wurde. Pastor Avi Mizrachi, Leiter einer messianisch-jüdischen Gemeinde „Adonai Roi“ (= der Herr ist mein Hirte) aus Tel-Aviv, kam der Einladung aus Lüdenscheid sehr gerne nach, aus jüdisch-christlicher Sicht zu diesen Themenschwerpunkten nicht nur etwas „Handfestes“ aus dem Wort Gottes sondern auch von seinem Herzen mitzuteilen, da er selbst als messianisch-jüdischer Gläubiger die Erfüllung des Alten Testamentes „der Thora“ in JESUS als dem verheißenen Messias persönlich erfahren hat. An zwei Vortragsabenden im Gemeindezentrum Lösenbach, einem morgendlichen, überkonfessionellen Gebetstreffen in der Lobetal-Kapelle in Horringhausen und einem gemeinsamen sonntäglichen Abschlußgottesdienst in der Othlinghauser Straße in der Ev. Freikirche Gemeinde Gottes, entfaltete Pastor Avi Mizrachi anhand der Bibel in wunderbarer aber auch gleichzeitig uns neu herausfordender Weise Gottes heilsgeschichtliches und souveränes Handeln bis heute mit seinem Volk Israel; gerade auch im Brennpunkt der leidvollen Geschehnissen im Mittleren Osten und in Verbindung mit unserer ganz persönlichen deutsch-jüdischen Beziehung, in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.

In Avi Mizrachis Ausführungen wurde sehr deutlich, das SHALOM (FRIEDE) so viel umfassender und viel tiefer im biblischen Sinn gemeint ist, als das, was wir meistens als europäisch geprägte Christen darunter verstehen (z.B. als freundlich gemeinter Gruß mit gemeinschaftlich-nettem Händeschütteln) sondern das in der Person Jesu selbst, in seinem Leiden und Sterben für die Schuld aller Menschen am Kreuz auf Golgatha Gottes SHALOM kraftvoll und ganzheitlich in Vergangenheit (= GESTERN) Gegenwart (= HEUTE) und in Zukunft (= IN EWIGKEIT) uns geschenkt ist. Dieser Friede durch Jesus macht „Un-mögliches“ dann auch in ganz konkreter Weise möglich, so daß von ihrer Herkunft eigentlich zutiefst verfeindete Gruppen im Nahen Osten z.B. arabische oder palästinensische Christen und jüdische Gläubige Vergebung und Annahme sich gegenseitig zusprechen können und dies auch wahrhaftig mit alltäglichem Miteinander erfahren! Sehr dankbar von diesen ermutigenden Erlebnissen, die Avi Mizrachi in dieser Zeit im Rahmen dieser Vortragsreihe mit zahlreichen Besuchern aus verschiedenen Gemeinden berichtete, freuen wir uns schon sehr auf ein nächstes Wiedersehen mit ihm und seiner Gemeinde in Tel-Aviv.

Bildergalerie

Vorträge als MP3:

JESUS – Gestern

JESUS – HEUTE

JESUS – In Ewigkeit

Top