Jesus in Ägypten

Da könnte man gerade in diesen Tagen an eine Weihnachtsgeschichte denken. Doch als es geschah, war Weihnachten vorbei. Maria und Josef flohen mit dem Kind vor Herodes nach Ägypten. Herodes wollte das Kind, Jesus, töten lassen. Er hatte Angst vor dem Kind, denn es könnte ihm, dem König von Israel, Konkurrenz machen.
Auf diese Weise wurde Jesus mit seiner Familie zum Flüchtling. Als Kind teilt er damit das Schicksal von Millionen Flüchtlingen während der vergangen zweitausendjährigen Geschichte. Gerade für Kinder ist ja so ein Flüchtlingsschicksal besonders hart. Viele erholen sich von den Erlebnissen nie.

Fundstück Anzahl der Kommentare 0

Mein koptisches Abenteuer

Wenn jemand denkt, der eigene Glaube, das eigene Glaubensleben, die eigene Gemeinde oder Kirche sei genau das Richtige und Ideale und alles andere brauche nicht zu interessieren, führt das früher oder später zur Blindheit. Man wird Blind für das Reich Gottes und den Reichtum christlichen Lebens in seiner ganzen Vielfalt. Auch das eigene Glaubensleben und die Gemeinde sieht man dann nicht mehr aus der Reich Gottes Perspektive sondern aus der eigenen Blindheit.

Inspiration Anzahl der Kommentare 2